NAVIGATION
ADRESSE Wagenblast + Altmann GmbH Hans-Urmiller-Ring 44 82515 Wolfratshausen
KONTAKT info@normaroll.de Tel.  089 / 588 02 80 - 50 oder Tel. 08171 / 99 99 31 Fax  08171 / 99 99 36
© Wagenblast + Altmann GmbH 2017
Die Lamellen sind aus einer besonders beständigen Aluminium- Speziallegierung gefertigt. Somit wird der Wärmedurchlass in das Rauminnere reduziert. Der Lichteinfall ist individuell flexibel und effizient regulierbar je nach Bedarf und Wetter ohne die Sicht nach Außen einzuschränken.  Dank bewährter und robuster Bauweise können wir eine einwandfreie Funktion über viele Jahre garantieren. Die formschönen, filigranen Lamellen sind bestens für Umbauten, Renovierungen und als Ersatz für Rollläden geeignet. Darüber hinaus dienen Sie als kreatives Designmittel für jede Gebäudefassade.

Normaroll

Lamellenrollstore

Spawag

Jalousie Lamellenwaschanlage

GALERIE

Normaroll Lamellenrollstore
Schutz vor Wärme und Sonne Durch den Normaroll-Lamellenrollstore erfolgt eine Abschirmung gegen die Wärmeeinstrahlung um bis zu 90%. Ebenfalls bietet er Schutz vor direkter onneneinstrahlung. Ungehinderte Sicht nach außen ist dennoch gegeben.   Schutz vor Wind und Regen Durch die stabile Allwetter-konstruktion und den Einsatz von nicht rostenden Materialien ist der Lamellen-rollstore ein Garant für Sicher-heit und hohe Lebensdauer. Hohe Windsicherheit bis zu 28 m/sec. = WS 9 (Laborversuch bis WS 12).
 Die Lamellen lassen sich im herabgelassenen Zustand - je nach Richtung des Lichteinfalls - verstellen: Rollladen und Jalousie zugleich!   
Egal ob Flachlamellen, gebördelte  oder profilierte Lamellen! Zwei untereinander laufende Gummiwalzen erfassen die Lamellen und  befördern sie nach einstellbarer Geschwindigkeit zu der ersten Wasserdüse. Die erste Wasserdüse wird über die Behälterpumpe versorgt und feuchtet die Lamellen mit erhöhtem Wasserdruck an.  Durch eine spezielle Bürstentechnik (oben und unten) werden die Lamellen  anschließend material-schonend mit einer speziellen, umweltfreundlichen  Seifenlauge gereinigt. Danach folgt wieder eine Wasserdüse, die die  Lamellenoberfläche erneut mit erhöhtem Wasserdruck reinigt. Vor dem Auslaufschacht sorgen Druckluftdüsen für einen trockenen Auslauf  der Lamellen. Die Lamellen können nun gereinigt und trocken von dem  Auslaufblech entnommen und wieder eingebaut werden.
NAVIGATION
ADRESSE Wagenblast + Altmann GmbH Hans-Urmiller-Ring 44 82515 Wolfratshausen
KONTAKT info@normaroll.de Tel.  089 / 588 02 80 - 50 Fax  08171 / 99 99 36
©  Wagenblast + Altmann GmbH 2017

Normaroll

Lamellenrollstore
Die Lamellen sind aus einer besonders beständigen Aluminium-Speziallegierung gefertigt. Somit wird der Wärmedurchlass in das Rauminnere reduziert. Der Lichteinfall ist individuell flexibel und effizient regulierbar je nach Bedarf und Wetter ohne die Sicht nach Außen einzuschränken.  Dank bewährter und robuster Bauweise können wir eine einwandfreie Funktion über viele Jahre garantieren. Die formschönen, filigranen Lamellen sind bestens für Umbauten, Renovierungen und als Ersatz für Rollläden geeignet. Darüber hinaus dienen Sie als kreatives Designmittel für jede Gebäudefassade.
Schutz vor Wärme und Sonne Durch den Normaroll-Lamellenrollstore erfolgt eine Abschirmung gegen die Wärmeeinstrahlung um bis zu 90%. Ebenfalls bietet er Schutz vor direkter onneneinstrahlung. Ungehinderte Sicht nach außen ist dennoch gegeben.   Schutz vor Wind und Regen Durch die stabile Allwetter-konstruktion und den Einsatz von nicht rostenden Materialien ist der Lamellen-rollstore ein Garant für Sicher-heit und hohe Lebensdauer. Hohe Windsicherheit bis zu 28 m/sec. = WS 9 (Laborversuch bis WS 12).

GALERIE

Normaroll Lamellenrollstore

Spawag

Jalousie Lamellenwaschanlage
 Der jalousiebare Rollladen Normaroll
 Die Lamellen lassen sich im herabgelassenen Zustand - je nach Richtung des Lichteinfalls - verstellen: Rollladen und Jalousie zugleich!   
Egal ob Flachlamellen, gebördelte  oder profilierte Lamellen! Zwei untereinander laufende Gummiwalzen erfassen die Lamellen und  befördern sie nach einstellbarer Geschwindigkeit zu der ersten Wasserdüse. Die erste Wasserdüse wird über die Behälterpumpe versorgt und feuchtet die Lamellen mit erhöhtem Wasserdruck an.  Durch eine spezielle Bürstentechnik (oben und unten) werden die Lamellen  anschließend material-schonend mit einer speziellen, umweltfreundlichen  Seifenlauge gereinigt. Danach folgt wieder eine Wasserdüse, die die  Lamellenoberfläche erneut mit erhöhtem Wasserdruck reinigt. Vor dem Auslaufschacht sorgen Druckluftdüsen für einen trockenen Auslauf  der Lamellen. Die Lamellen können nun gereinigt und trocken von dem  Auslaufblech entnommen und wieder eingebaut werden.